Glas Bauer KG
Glas Bauer KG
 

Kunstverglasung

Da unser Unternehmen bereits in der dritten Generation besteht, legen wir viel Wert auf Tradition. Dazu gehöhrt natürlich auch die Kunstverglasung sowie die Glasmalerei.

Viele Unternehmen haben sich auf die Bauverglasung spezialisiert und bieten daher diesen Bereich der Glaserei nicht mehr an.

 

Bei uns werden Sie in Sachen Kunstverglasung gut beraten. Ob Restauration oder Neuanfertigung, wir würden uns freuen, diese Arbeit für Sie ausführen zu dürfen.

Geschichte der Kunstverglasung

 

Bleiglasfenster sind seit dem Hochmittelalter in Europa üblich. Zunächst wurde diese Technik nur für die Fenster der großen Kathedralen angewandt. Bleiglasfenster bilden ein wichtiges Merkmal der Gotik. Ab dem ausgehenden Mittelalter wurden aber auch immer mehr profane Gebäude mit Glasmalereien ausgestattet.

Das Verfahren, eine größere Glasfläche aus kleinen Stücken zusammenzusetzen, begründet sich in der Schwierigkeit, flüssiges Glas in einer größeren Fläche so abzukühlen, dass es nicht durch Spannung bricht. Erst mit der Herstellung von Echtantikglas wurden auch größere Glasflächen möglich, durch Flachglas wurde dieses Problem ganz gelöst.

So blieb den Glasmachern des Mittelalters nur der Weg, kleine Glasscheiben herzustellen und diese mittels Bleiruten zu verbinden und zu kitten. Durch die Verwendung unterschiedlich gefärbter Glasstücke schuf man auf diese Weise Bildfenster, die den scheinbaren Nachteil in eine Kunstform umwandelten. Die Scherben wurden vielfach mit Schwarzlot und Silbergelb bearbeitet, um feine Konturen, Schattenwirkungen und gelbe Stellen zu erzielen.

Bleiglasfenster werden auch heute noch für sakrale und profane Bauten angefertigt. Bei Glasbruch, witterungsbedingten Beschädigungen oder Restaurierungen von alten Glasfenstern ist es wichtig, die vorhandene Substanz so weit wie möglich zu erhalten. Fehlende Glasstücke werden originalgetreu ergänzt, ebenso zerstörte Teile des Bleinetzes.



Glas


Mundgeblasene Gläser sind beispielsweise Echtantikglas und Echtantik-Überfangglas. Neuantikglas, Restaurationsglas, Goetheglas, Kathedralglas, Opalescentglas und Danziger Glas sind Gläser hergestellt im Tisch-Guss-Walz Verfahren.

Maschinell hergestellt werden Ornamentglas und Floatglas im Ziehverfahren.

Eine Sonderform stellen Butzenscheiben und Mondscheiben dar hergestellt in Schleuderteschnik. Antikglas wird mit einer Glasmacherpfeife zu einem Hohlzylinder geblasen, mit glühendem Eisen längs aufgeschnitten, aufgerollt gerakelt, gestreckt und im Ofen getempert. Dadurch entsteht eine lebendige Oberfläche mit Schlieren und Bläschen diese entstehen durch das Aufrakeln.

Blei


Das weiche formbare Blei (Bleiruten)eignet sich hervorragend dazu, Glasstücke miteinander zu verbinden, ist aber als tragendes Element und Rückgrat der Verglasung wenig belastbar.

Durch Stahleinlagen an den Bleikernen kann die Stabilität der Bleifelder jedoch wesentlich erhöht werden alternativ können Verzinkte Flachstahl Windeisen aufgelötet werden. Aus dem sogenannten Bruchblei werden etwa zwei Meter lange Bleiruten in mehreren Breiten gezogen, die verschiedene Profile und einen unterschiedlich hohen Bleikern aufweisen.



Zinn

 

Lötzinn besteht aus 60 % Zinn und 40 % Blei. Sein Schmelzpunkt liegt um 100 °C niedriger als beim Blei, sodass es möglich ist, zwei Bleiruten miteinander zu verbinden, ohne dass das Blei schmilzt. Als Lötmittel dienen Stearinöl, Stearinwachs und Lötpaste.

Kitt

 

Damit das Bleiglasfenster stabiler wird, stärkt man die Bleiwangen mit Kitt.

Unser Geschäftslokal

Glas Bauer KG
Servitengasse 21/5

Geschäftseingang

Pramergasse 20
1090 Wien

 

Telefon: +43 1 3172179

FAX:      +43 1 3172179 - 89

 

Zweigstelle Niederösterreich Nord

Glas Bauer

2170 Wetzelsdorf

 

Telefon: +43 1 317 21 79 - 11

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag 8:00-12:00 und 15:00-18:00

Freitag 8:00-12:00

Samstag geschlossen

 

Telefonisch erreichbar:

Montag - Donnerstag 8:00-12:00 und 13:00-18:00

Freitag 8:00-12:00

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook

Google +

Aktuelles

"Die Presse"

Artikel über die Glas Bauer KG und die Person Reinhard Bauer in "Die Presse" vom 28.02.2016

Zum Artikel

Meisterbrief

Reinhard Bauer hat am 4. April 2013 die Meisterprüfung erfolgreich absolviert.

Ausbilderprüfung und Unternehmerprüfung wurden schon vorab positiv abgeschlossen.

mehr

KommR- Verleihung

Hannes Bauer wurde am 24. Februar 2012 der Berufstitel "Kommerzialrat" verliehen.

mehr

Silberne Ehrenmedaille- Verleihung

Hannes Bauer wurde am 21.Juni 2011 die Silberne Ehrenmedaille verliehen. mehr